Thomas Baumgärtel / Harald Klemm: Deutsche Einheit

Thomas Baumgärtel / Harald Klemm: Deutsche Einheit

13. September - 11. November 2017


Vernissage am 10. September 2017, 14:30 - 17.00 Uhr in Anwesenheit der Künstler.

Seit 1999 arbeiten die beiden Kölner Künstler Thomas Baumgärtel und Harald Klemm an einem Zyklus von Bildern, der den Namen „Deutsche Einheit“ trägt. Sie kommentieren aus dem Blickwinkel der zeitgenössischen Kunst die jüngere deutsche Geschichte, die geprägt ist von Trennung und Flucht, von Mauer und Grenzen und deren Überwindung.

Im kollektiven Gedächtnis haben sich durch die Trennung beider deutschen Staaten und deren Wiedervereinigung zahlreiche Bilder eingeprägt: der Mauerspecht, die Trabis, die über die Grenze rollten und bald nach dem Fall der Mauer eine Zeitlang auf westdeutschen Autobahnen zu sehen waren. Aber auch Begriffe und Phrasen haben sich zu sprachlichen Symbolen entwickelt – wie zum Beispiel Helmut Kohls „blühende Landschaften“.

Dieser Ikonen und Sprachbilder bedienen sich die beiden Künstler und setzen sich mit den Mitteln der bildenden Kunst mit der Geschichte Deutschlands auseinander. Gezeigt werden sowohl Gemeinschaftsarbeiten der beiden Künstler als auch Werke jedes einzelnen Künstlers.




Bildergalerie