Thitz
Utopian Civilization at the mountain Matterhorn, 2018
Acrylfarben und Tüten auf Leinwand
100 × 80 cm
Unikat
weitere Infos anfragen

Thitz


Der deutsche Künstler Thitz ist bekannt für seine Tütenbilder und -installationen. 1985 entdeckte er die Tüte als Thema und Material für sich. Seit 1993 realisiert er international Projekte unter anderem in Athen, Miami und New York. Seine Technik für selbstgestalteten Tüten umfasst Siebdruck und Malerei. Die Motive seiner Malerei drehen sich um Stadtansichten und Naturpanoramen. Der Konsum als Thema schwingt durch das Material Tüte in den Werken mit. Gleichzeitig wird die Werbeästhetik von Markennamen und -logos – soweit unter der Malerei noch erkennbar – durch seine Ergänzungen und Übermalungen aufgebrochen.
Mehr...


Vita

1962
In Frankfurt am Main geboren

1983 - 1989
Studium der Malerei bei Professor K.R.H.Sonderborg an der staatlichen Akademie der bildenden Künste Stuttgart

1985
Erste Tütenbilder, Tütenprojekt "Dialog"

1989 - 1990
Studium bei Professor Pijuan an der Facultad de bellas Artes Universidad de Barcelona

1990
Stipendium Deutschen Akademischen Austauschdienstes DAAD nach Spanien

mehr ...

Ausstellungen

Einzelausstellungen
2016
Galerie Mollwo, Riehen/Basel.
One Artist Show auf der KIAF, DavisKlemmGallery, Seoul.

2015
Thitz - neue Arbeiten, DavisKlemmGallery, München.

2014
Galerie Gabriele Müller, Würzburg.
Kunstmuseum Solingen, Solingen.
Gallery Woo, Busan.

2013
Kulturraum Speyer, Speyer.
DavisKlemmGallery, München.
Galerie A. Blaeser, Düsseldorf.
Museum Goch Collectors passion.
Galerie Rothamel, Frankfurt.
Kunsthaus Fischer, Stuttgart.

2011
Bags in Arnstadt Malerei, Tüteninstallation und Arbeiten auf Papier, Kunsthalle Arnstadt, Arnstadt.
BAG SIDE, Kulturraum Speyer, Speyer.
Lost in China, Galerie Rothamel, Frankfurt am Main.
Wundertüte, Städtische Galerie Rathaus Balingen, Balingen.

mehr ...